Bitte warten...
Börse Frankfurt

Marktübersicht Aktien

Indizes Deutschland

Auswählen
Name Zum Vortag Letzter Stand
DAX
-0,18%
11.843,68
L/E-DAX
0,34%
11.898,28
X-DAX
0,49%
11.928,43
TecDAX
-1,85%
1.581,15
MDAX
-0,75%
20.533,94
SDAX
-0,66%
8.308,05
DivDAX (Performance)
-0,14%
311,22
Frankfurt DAX-Indikation
0,49%
11.915,16
Frankfurt MDAX-Indikation
0,63%
20.678,44
Frankfurt SDAX-Indikation
0,33%
8.350,86
Frankfurt TecDAX-Indikation
0,42%
1.595,63
27.03.2015 09:06:41
Anzeige



Börse Frankfurt News

Auslandsaktien: Auf der Suche nach Genuss

goldbarren+80x80.jpg 26. März. Nach der Wachstumsdelle im vergangenen Jahr gibt sich die Luxusgüterbranche für dieses Jahr zuversichtlich. Mehr

Wochenausblick: Noch eine Rekordwoche? Mehr




Indizes Welt

Auswählen
Name Zum Vortag Letzter Stand
Euro Stoxx 50
-0,39%
3.669,79
Dow Jones Industrial
-0,23%
17.678,23
Nasdaq 100
-0,03%
4.322,50
S&P 500
-0,24%
2.056,15
Nikkei 225
-0,01%
19.468,88
27.03.2015 09:06:41

Name Differenz Vortag Letzter Stand
Commerzbank AG 0,74% 12,940
Daimler AG 1,19% 90,109
Deutsche Lufthansa A. 0,03% 13,094
Deutsche Bank AG 0,50% 31,900
Allianz SE 0,63% 161,573
27.03.2015 09:06:41


Marktberichte

27.03.2015 08:25 dpa-AFX
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dürfte sich nach Rückschlag erholen
27.03.2015 07:36 dpa-AFX
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Versöhnlicher Wochenausklang
26.03.2015 21:32 dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Moderate Verluste
26.03.2015 21:20 dpa-AFX
Aktien New York Schluss: Moderate Verluste
26.03.2015 20:50 dpa-AFX
Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen



Ad-hoc-Meldungen

27.03.2015 08:17 dpa-AFX
DGAP-Adhoc: SINNERSCHRADER: EIN SCHWACHER GESCHÄFTSVERLAUF IM ZWEITEN QUARTAL MACHT ANPASSUNG DER JAHRESPROGNOSE FÜR 2014/2015 NOTWENDIG (deutsch)
27.03.2015 08:05 dpa-AFX
DGAP-Adhoc: Constantin Medien AG: TEAM schließt neuen Agenturvertrag mit UEFA (deutsch)
27.03.2015 08:00 dpa-AFX
DGAP-Adhoc: TEAM schliesst neuen Agenturvertrag mit UEFA (deutsch)
27.03.2015 07:01 dpa-AFX
DGAP-Adhoc: Peach Property Group übernimmt Portfolios mit 636 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen (deutsch)
26.03.2015 21:07 dpa-AFX
DGAP-Adhoc: 3U HOLDING AG: Konzernabschluss 2014 und Prognose für 2015 durch Aufsichtsrat gebilligt (deutsch)

Meist gehandelte Aktien

Name Umsatz in € Letzter Stand
3U HOLDING AG 0,00 0,665
aap Implantate AG 0,00 2,697
All for One Steeb AG 0,00 42,650
ADVA Optical Networking SE 0,00 4,376
AIXTRON SE 0,00 6,818
27.03.2015 09:06:45


Über Aktien


Aktien sind verbriefte Bruchteile des Grundkapitals einer Aktiengesellschaft. Aktien können an einer Börse handelbar sein, müssen aber nicht. Die Kurse (Preise) bilden sich dabei durch Angebot und Nachfrage. Beim Verkauf ist der Geld-Kurs – die Bid-Seite des Quotes - für Anleger wichtig und beim Kauf der Brief-Kurs – die Ask-Seite. Sobald sich Käufer und Verkäufer auf einen Preis und eine Menge geeinigt haben, findet der Handel statt und es kommt zu einem Umsatz. Anleger möchten für ihr Aktieninvestment eine Rendite, für die neben dem Kursgewinn auch die auf der Hauptversammlung beschlossene Dividende relevant ist. Die Dividende ist der Teil des Gewinns, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

Um die Entwicklung von verschiedenen Märkten (Länder, Sektoren etc.) abzubilden, werden Aktien häufig in Indizes eingeteilt und dienen damit als Spiegel für den Aktienmarkt. Die wichtigsten deutschen Indizes sind DAX, TecDAX, MDAX, SDAX und DivDAX. Außerdem gibt es einen ÖkoDAX. Der internationale Aktienmarkt wird durch internationale Indizes, wie den Dow Jones Industrial, Nikkei oder den Nasdaq 100 transparent gemacht.

Mit Hilfe der ISIN oder WKN kann man Aktien eindeutig identifizieren und ihre Wertentwicklung als Charts unter anderem auf der Internetseite der Börse Frankfurt einsehen. Der aktuelle Stand des DAX, dem wichtigsten deutschen Aktienindizes, ist gleichzeitig der Spiegel für die deutschen Bluechip-Aktien. Dies sind besonders umsatzstarke Aktien mit hohem Börsenwert, deren Unternehmen einen großen internationalen Bekanntheitsgrad genießen.

Auf der Plattform XETRA können Investoren etwa 1.000 deutsche und 11.000 internationale Aktien handeln. Aktiengesellschaften können sich hier in drei verschiedenen Segmenten listen lassen: Prime Standard, General Standard oder im Open Market, wobei die Transparenzanforderungen im Open Market, der frühere Freiverkehr, am geringsten sind.

Anzeige